15 Verletzte bei Massenkarambolage auf A1

25. August 2014 13:45
   

St. Valentin:
Auf der Westautobahn (A1) ist es Sonntagnachmittag in Niederösterreich zwischen Haag und St. Valentin bei starkem Regen zu einem ersten Crash und vier weiteren Kollisionen im Rückstau gekommen.

Laut 144 Notruf NÖ wurden 13 Personen leicht und zwei schwer verletzt. Nach Informationen der Feuerwehr waren auf einem Abschnitt von zwei Kilometern 28 Fahrzeuge in Karambolagen verwickelt.

Der Alarm bei der Feuerwehr ging um 16.22 Uhr ein. Die Autobahn musste im Unfallbereich bis 19.30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde in Fahrtrichtung Linz bei Haag ab- und bei St. Valentin wieder aufgeleitet.

Neben drei Feuerwehren rückten je ein Notarzthubschrauber und -wagen sowie Rettungsfahrzeuge an. Die Patienten wurden in Spitäler in Nieder- und Oberösterreich gebracht. Textquelle: APA

Video Credit: www.fotokerschi.at
Copyright 2014 | echtzeit-tv | Redaktion NÖ