Der Natur auf der Spur – Huflattich

14. Januar 2016 20:03
   

Eine der ersten Heilpflanzen im zeitigen Frühling sind die sonnenähnlichen Blüten des Huflattich, die lang ersehnte Gelegenheit für die erste Kräuterwanderung. Auch geschichtlich gesehen gehört er zu den ersten, ältesten Heilpflanzen. Huflattich wächst in Kiesgruben, auf Ödland, auf sandigem mageren Boden. An einem sonnigen Tag im März können die eben aufgblühten Köpfchen abgezupft werden. Erst im Mai erscheinen dann die Blätter, welche ebenfalls verwendet werden können, doch schmecken die nicht annähernd so gut wie die Blüten. Nicht längerfristig einnehmen, max. 3 Wochen lang!

Die echtzeit Serie “Der Natur auf der Spur” befasst sich mit Kräutern und Tinkturen die heilend und unterstützend wirken. Kräuterpädagogin Gisela Abel verrät auch ihre Zubereitung, der heimischen Gewächse und erzählt wissenswertes rund um die Verwendung ihrer Mixturen. In dieser Folge erfahren sie viel Wissenswertes über die Kamille.

Foto (Titelbild): fotolia.com / dusk

Copyright © 2016 | http://www.echtzeit-tv.at | Redaktion Steiermark | Helmut Schöllenbauer